Spätlese & das eintausendsechshundertfünfunddreißigste Gedicht

Blick auf das Kloster Benediktbeuern

Zweite Auftragsversewoche 2021: Gewünscht wurden Gedichte zu den Themen Heinzelmännchen, Zustand zwischen Schlaf und Wachsein, Carmina Burana, Glückspilze, Vampire, Energetische Gebäudesanierung, Gewissheit des Todes, Gutes Reimen, Frischluft, Griechenland und Vernichtung der Menschheit.

Dämmern - eine Einschlafwachwerdung

Auf einmal merk ich:
Bin unmerklich
Weit und weich hinabgeglitten,
Abgebogen
Wie auf Drogen,
Hab ne Grenze überschritten
Und mich auf Pantoffelsohlen
Ungewahrsamst fortgestohlen.

Hab fahrig alle Kandelaber
Von Wirklichkeitchens Licht entsehnt,
Mich übers Absperrbandgewaber
Auf Zehen in das Nichts gelehnt.

Nach kurz geglücktem Gluckgluckschluck
Entreisst mich ein Schockschwereruck
Zurück
Ans Ufer.

Moorwegdeko & das eintausendsechshundertvierunddreißigste Gedicht

Auf dem verschneiten Moorweg 1 in Benediktbeuern

Zweite Auftragsversewoche 2021: Gewünscht wurden Gedichte zu den Themen Heinzelmännchen, Zustand zwischen Schlaf und Wachsein, Carmina Burana, Glückspilze, Vampire, Energetische Gebäudesanierung, Gewissheit des Todes, Gutes Reimen, Frischluft, Griechenland und Vernichtung der Menschheit.

Heinzelmännchen

Wie war zu Köln es doch vordem
Mit Heinzelmännchen so bequem!
Doch ohne wusst' man fast nicht weiter -
Da holte man den Gastarbeiter!

Moorlehrpfad & das eintausendsechshundertdreiunddreißigste Gedicht

Auf dem verschneiten Moorlehrpfad in Benediktbeuern

Vom Ausfliegen

Um München herum weihern tausend Geschenke,
Die nur kurzer Bahnfahrt bedürfen -
Kaum spreizt man mal seitwärts die spröden Gelenke,
So lässt sich deren Spiegelung
Im Nu durch die Erinnerung
In öde Nester schlürfen.

Benediktbeuern & das eintausendsechshundertzweiunddreißigste Gedicht

Blick auf das Kloster Benediktbeuern

Mein Wüten

Ich pfleg ein mir suspektes Ich:
Mal Citoyen, mal Alarich,
Mal brüstet, mal versteckt es sich,
Erst langweilt, dann erschreckt es mich,
Rast ungebremst, steht felsenfest,
Umfläzt vom Flair "Is nur ein Test".

Werd ich mir je verbindlich sein?
Die Chance ist verschwindend klein.

Wintersonne & das eintausendsechshunderteinunddreißigste Gedicht

Auf dem verschneiten Moorweg 1 in Benediktbeuern

Laublau

Vom Feeling schon Frühling,
Vom Wind her noch Winter.

Weißblauweiß & das eintausendsechshundertdreißigste Gedicht

Auf dem verschneiten Moorweg 1 in Benediktbeuern

Auf einen Tee bei von Unverbesserlich

Wie schwerfällig die Zeit sein kann,
Sobald sie auf dich trifft!
Die Leichtigkeit entweicht und dann
Schwärmt Leere aus wie Gift.

Die Unterhaltung auszuhalten,
Schwör ich mir jedes Mal -
Schon graben deine Sorgenfalten
Ein gnadenloses Tal.

Wend nun auch ich mich von dir ab,
Da alle Welt schon ging?

Ach, was - wenn du dran Spaß hast, grab!
Ich weiß, das ist dein Ding.

Abwegig & das eintausendsechshundertneunundzwanzigste Gedicht

Am Bahnhof von Benediktbeuern

Schneefall

Oftmals hat ja der Schnee eine tückische Glätte
Und kein Stück von 'nem pulvrigen Zuckerbelag!
Nein, nach einem Aufstampf- und Antau-Geplätte,
Beweist sich, dass er auch ganz anders vermag.

Fällste drauf, fällt's dir auf!

Kyloe & das eintausendsechshundertachtundzwanzigste Gedicht

Schottisches Hochlandrind am Moorweg 1 in Benediktbeuern

Der Teppich schweigt

Der Teppich schweigt, antwortet nicht auf mein Fragen -
Vielleicht hört er mir nicht einmal zu!
Fast bin ich geneigt etwas Böses zu sagen -
Dabei war'n wir doch längst schon beim Du!

Im Prämienheft stehen noch 20 Versprechen -
Wem soll ich jetzt davon erzählen?
Will er ein zu deftiges Aufstampfen rächen -
Wie lang darf man mich dafür quälen?

Nun rede ich schon - wie ein Geistesgestörter -
Mit dem Quatsch, den der Fernseher zeigt.

Wenn Gott mich noch etwas beachtet, dann hört er:
Einen stinkenden Teppich, der schweigt.

Moosmühle & das eintausendsechshundertsiebenundzwanzigste Gedicht

Vogelstation Moormühle auf dem Moorweg 1 in Benediktbeuern

Humor, zeitgemäß

Lachen Sie nur
In der freien Natur
Und entschuldigen Sie sich danach bei den Vögeln!

Nun habe ich, Acht,
Wieder vögeln gesagt -
Auch das entsprrricht nicht möhrr den Rögöln!

Moorweg 1 & das eintausendsechshundertsechsundzwanzigste Gedicht

Auf dem verschneiten Moorweg 1 in Benediktbeuern

Erste Auftragsversewoche 2021: Gewünscht wurden Gedichte zu den Themen Yoga, Serienbingen, Netflix, Geschwurbele, E-Mobilität, Marilyn's Army, Hochzeitsfotografen und Fanfiction.

Fanpoetry

Ich will bereits hier meine Ausführung stoppen,
Jede weitere Einschränkung meiden
Für einen Versuch, meine Dichtung zu toppen
Von den Clans, die auf meiner Alm weiden.

Jeder große Moment gebärt eine Kopie
Und muss lernen sich einzugestehen,
Dass er selbst niemals so relevant war wie sie -
Mit Rentierblick aufs frühere Lehen.

Sieh, der Spind ist geräumt und die Werkbank geputzt!
Drauf: die Sprosse zur formschönen Leiter.
Wähle sorgsam die Worte, mit der du sie nutzt,
Schreib das Unausgesprochene weiter!

Seiten

Frank Klötgen - Post Poetry Slam - immer frische Gedichte & Fotos RSS abonnieren