Ski & Sport

Skifahren und andere Sportarten/sportliche Bewegungen in Reimform.

Mauritius revisited & das neunhundertsechsundneunzigste Gedicht

Black River Gorges Nationalpark

Radlergedanken

Das Sirren meiner Fahrradkette
Schmiert die unbeirrte Wette:
Irgendwie wird's weitergeh'n!
Weiß ich auch, dass ihre Glieder
Immerfort und immer wieder
Immerzu im Kreis sich dreh'n

Seattle revisited & das neunhundertachtundsiebzigste Gedicht

Seattle Needle

Grenzen Loser

Wie gerne ich an Grenzen stoß?
Nun, ein Tänzerinnenbinnenschoß
Wär sehr gern diesen vorzuzieh'n -
Ich fröne keinem Sportlerspleen!
Anstatt die Grenzenlosigkeit
Lausig anzuschwitzen
Lebt der Schwänze große Zeit
Von versauten Witzen

Tabaretta & das neunhundertachtundsechzigste Gedicht

Blick auf den Ortler

Wegzehrer

Auf den Pfiff vom Murmeltier
Griff ich zu dem Urquell-Bier
Durch der Schluchten Schlund zu laufen
Ist kein schlechter Grund zum Saufen

Bergsteiger & das neunhundertsiebenundsechzigste Gedicht

Standfeste Kuh in Südtirol

Der Weg nach oben

In der Nabelschnur des Mutes
Stockt nun alle Blutzufuhr
Jeder Ahnung schwant nichts Gutes
Rundherum droht Absturz pur

Und kein Schritt lässt Dich passieren
Und Durchlitt'nes ignorieren
Eins nur hilft dich anzutreiben:
Deine Angst hier steh'nzubleiben

Ortler & das neunhundertsechsundsechzigste Gedicht

Ortler Normalrouteeinstieg

An für Sich(t)

... nur für Sportler ist der Ortler

Doch sobald die Nebelschwaden
Seinen Gipfel blickdicht baden
Ist der Berg, kaum zu verhehlen
Nur für Blinde zu empfehlen

Sulden & das neunhundertvierundsechzigste Gedicht

Blick auf Sulden

Zur Anzahl von Schaukelbewegungen

Ich schaukele im Sessellift
Immer immer hin und her
So oft wie Lionel Messi trifft!

Hm, eigentlich sogar noch mehr ...

33 Teichfischverbiss & das achthundertachtundsiebzigste Gedicht

Blick von der Hackerbrücke

Der Dopingkommissar fordert:

Kauft wer Futter von Fischen
Für's Pfuschen von Fitten
Verfolgt seinen Lauf mit juristischen Schritten!

Eis & das achthundertvierte Gedicht

Eislaufen auf dem Nymphenburger Kanal

Das Pferd Gerd

Das Pferd Gerd entbehrt an den Hufen
sommers wie winters der Schlittschuh' nebst Kufen
Wiewohl in ihm als Bitte gärt
nach jedem Ritte unbeschwert
drei Schritte übers Eis zu gleiten

Dem Reittier würd's a Freid bereiten!

Doch blieb das Schlittern ihm verwehrt

Schon bitter
weil auch unser Gerd
wie jedes Pferd gern Schlittschuh fährt

Piste & das siebenhundertsechsundvierzigste Gedicht

Piste in Ellmau

Schneegeräusche unterm Ski

Schneegeräusche unterm Ski:
Manchmal wattig, manchmal "iieh!"

Manchmal sirrt der Schnee und schnurrt
Manchmal knirscht er leicht geknurrt

Mal unterhakend mit stapfigem Pappen
Mal widersagend per karstigem Schrappen

Mal unterläuft ihm ein quietschendes Schmatzen
Dann - oft gehäuft - nur noch garstiges Kratzen

Mal bleibt er lautlos und kühl wie ein Strich ...
Nun - das zählt als Geräusch ja nich'!

Nein, derer gibt es dann bloß acht
(Sofern ich da jetzt keinen Fehler gemacht)

Hohe Salve & das siebenhundertdreiundvierzigste Gedicht

An der Hohen Salve

Ein Plädoyer für die Mittelgebirgswanderung

Verwahre dich vor hochalpinen
Rauf- und wieder Runter-Spleenen!

Wo der Fels noch nackig ist
Erosion die Grasnaht frisst
Gibt's nur:

Geröll
Geröll in spe
Lawinengatter
etwas Schnee
geballte Lebensfeindlichkeit
trostlos grau im Steinschlagkleid

Denn der Berg, die Abbruchschlampe
glänzt erst ab der Bauchspeckwampe

Rück dem Gipfel nie zu nah, Kind
reicht doch, dass die Berge da sind!

Deren Schönheit lässt sich loben
auch von nicht totalweitoben

Seiten

RSS - Ski & Sport abonnieren