Luft

Verse für die Sanguiniker, denen man Luft, Frühling, Morgen, Kindheit zuordnet.
Die unbeschwert lustigen, formverliebt selbstgenügsamen Gedichte.
Hort der Sprachspiele und Massenalliterationen.

Sollte Ihnen ein hier eingereihtes Gedicht eher den anderen Kategorien Erde, Wasser oder Feuer entsprechen, bitte ich, mir eine Nachricht über www.hirnpoma.de zukommen zu lassen!

Fahrgeschäft & das eintausendzweihunderteinundachtzigste Gedicht

Wilde Maus auf dem Oktoberfest München 2019

Was Wagner wagen (nicht erfragen!)

Wäre ich ein Karrenbauer,
Wählt' ich Sparren, die auf Dauer
Des Pfarrers Pfunde trügen.

Ob denn für 'ne Rundfahrt reichen
Die im Rund gefassten Speichen?
Nun, da müsst' ich lügen ...

Trinkfestigkeit & das eintausendzweihundertachtzigste Gedicht

Bayerntower auf dem Oktoberfest München 2019

Britta frei'n & Ritter sein (Reprise auf "Ritter sein", Gedicht Nr. 116)

Ach, litte ich am schweren Sein,
So tränke ich zwei Liter Wein
Bloß um im nächsten Schritt zu schrei'n:
"Hier passt auch noch ein dritter rein!"
Würd dann - um wieder fit zu sein -
Kurz in den Pool von Britta spei'n.

Auf meine Bitt' dies zu verzeih'n,
Guckt' Britta leicht verbittert drein.
"Mir muss da was entglitten sein!
So'n Shit ist nicht der Sitte mein!
Hab schließlich stets getwittert, ein
Ganz großer Fan von Britt' zu sein!"

So leicht lässt sich ein It-Girl frei'n:
Geschmeichelt lud mich Brittalein
Zum Ritt in ihre Mitte ein -
Da darf man auch mal Durchschnitt sein!

Heut' braucht es für des Ritters Weih'n:
Den Mut zur dritten Pulle Wein,
'nen Tweet im Zwitscherei-Verein
Und einen Pool um reinzuspei'n.

Nun ruft ein Witzbold mittendrein:
"Ich fänd's für meine Eintritt fein -
Und denk, im Vers mit Brittalein
Passt gut ein Reim mit Titten rein!"

Das möcht' ich mir verbitten, nein.

Rummel & das eintausendzweihundertachtundsiebzigste Gedicht

Oktoberfest München 2019

Zu spät, aber nicht zuu spät

Fürs Wannenbad war's schon zu spät -
So würzt denn dann mein Tête-à-Tête
Bei jenem Date mit Annegret
Ein aus dem Achselnass geweht-
Er, angeregter Moschusduft
(mein ungepflegter Modus Schuft),
Der untentwegt die Luft durchfegt,
Was Annegret dazu bewegt,
Dass sie mich zu 'nem Bad einlädt,
Sich zu mir in die Wanne legt
Und dann im Ineinander rät:

"Vereinigung und Reinigung
Vereint man gern in einem Schwung!"

Partnachwehr & das eintausendzweihundertvierundsiebzigste Gedicht

Wehr hinter der Partnachklamm

Alpenländische Sprachfibel: Affirmation

"Passt scho!" und "Das geht sich aus."
besynonym'n "O.K."
Nur selten krönt die Einigung
ein "Supitoll, juchhe!"

Gletscherreste & das eintausendzweihundertsiebzigste Gedicht

Zugspitze Gletscher

Enttäuschung

Ich wollt irgendwann mal an der Zugspitze steh'n -
Und nun kann man hier nirgends 'n Lokführer seh'n!

Grainau & das eintausendzweihundertneunundsechzigste Gedicht

Grainau, Unterer Dorfplatz

Besuch mit Gepäck (oder: Leise geht anders)

So bollert ein alsbald Gehasster:
Rollkoffer auf Kopfsteinpflaster

Vierschanzentournee & das eintausendzweihundertachtundsechzigste Gedicht

Skisprungschanze bei Garmisch-Partenkirchen

Unbequeme Interpretationsterrains liebgewonnener Zitate

Freiheit ist auch immer die Freizeit der Allrad-Lenkenden.

Partnachklamm & das eintausendzweihundertsiebenundsechzigste Gedicht

In der Partnachklamm bei Garmisch-Partenkirchen

Leibesfrucht und Schluchtbreite (Partnerschaft trotz Partnachklamm)

Ich hatt' mein Heim in einer Klamm.

Dort zwängt' ich mich in 'ne Madame,
Die ich klammheimlich schwängerte.

Was ihr die Schlucht verengerte.

Rottenchef & das eintausendzweihundertachtundfünfzigste Gedicht

Pavianmännchen im Zoo Hellabrunn

Selbstkritik am FKK

Ich bin der größte Affe,
Entblöße mich und gaffe
Auf andere Entblößte.

Gut, bin nicht ganz der Größte ...

Zoolöwe & das eintausendzweihundertsechsundfünfzigste Gedicht

Löwenmännchen im Zoo Hellabrunn

Löwegeld (Der Erpreffungsfverwuch)

"Fahlen Wie daf Löwegeld
In abgegriffnen Feinen!" -
Erpressung in der Lisplerwelt
Ist manchmal schon zum Weinen.

Seiten

RSS - Luft abonnieren