Unsinn

Denn manchmal treibt uns die Freude am Laut zu puren Unsinn ...

Aye-Aye-Appetizer & das dreihunderteinundsechzigste Gedicht

Aye-Aye auf Aye-Aye-Island

Nun wartet nur noch das Aye-Aye auf ein zoologisches Lemurengedicht. Aber das benötigt noch etwas Zeit. Hier nur ein Appetizer.

Aye to Ai

"Hei, du Ei!" sprach das Aye-Aye,
"Bist du nicht der Ai Weiwei?"
"Mei, und du bist ein Aye-Aye?!"
Freute sich Herr Ai Weiwei
Das sei fei - und beide geiern:
"Lass uns unsre Ei-Heit feiern!"

Hernach sagten sich Bye-Bye
Ai Weiwei und das Aye-Aye

Sonnenstich & das dreihundertzweiundvierzigste Gedicht

Indri Indri

Zur Abwechslung mal wieder ein Lemurenfoto. Der Indri Indri. (Gedicht zu ihm in "Mehr Kacheln!"

Madagasgar

Macker Oskar
Mag das Gas-Car
That was made auf
Madagaskar
Aber, glasklar
Dass Frau Mama
Gar kein Car
Für Oskar
Vorsah
Und schon ma gar kein
Das schon damals
Tadelsgare
Mackendarb'nde
Unbrauchbare
Makel-Gas-Car
That was made auf
Madagaskar

Antananarivo & das dreihundertachtundzwanzigste Gedicht

Antananarivo

Anne und die Afrikaskepsis

Toni war recht angetan
Von Antananarivo
Tante Anne nach lag's an
Den achtzehn Kannen Pivo

Helgoland & das dreihundertvierzehnte Gedicht

Helgoland Basstölpel Lummenfelsen

Nach Art der Beos

Helgoland und Legoland
Küssten sich auf Sansibar
Was die Helga "Köstlich!" fand
Und ihr Mann, der Leonhard
Sprach sodann - nach Beo-Art:
"Siagst, die zwoa san a a Paar!"

Tegernsee & das zweihundertneunzigste Gedicht

Tegernsee

Kurze Tourpause mit langen Aufenthalten an Seen. Today: Tegernsee.

Gewissenlos (oder Das Los der Gewässer)

"Wie sieht's aus, Herr Tegernsee
Woll'n'wa dich heut ärgern?" "Nee!"

Nun, solch ein Protest wird ihm schwerlich was nützen ...
Man muss Gewässer besser schützen!

Graz & das zweihundertfünfundachtzigste Gedicht

Mur und Graz.

Die Grazer Art

Grad, da aus dem Grazer Ratssaal
Graf Zahl alles, was aus Stahl
Stahl
Sprachen barsch die Stadtbarone
Und die Grazer Grazien: Ohne
Gnade gelt's derart missratene Grafen
Mit Zahlung gar all ihres Bargelds zu strafen
Und gewahr der Gefahr vor noch smarteren Taten
Darf nach Grazer Art die Straf'
Garstig hart und arg geraten

Maxvorstadt & das zweihundertsiebenundsechzigste Gedicht

Maxvorstadt

Da schwingt wohl eine kleine Fremdsprachensehnsucht mit ... kaum, dass man fünf Tage nur in Deutschland war.

Karwenzig blasst de Avenhumm

Karwenzig blasst de Avenhumm uwer Pickwikkastell
Da einsamst klamm ehn Petersmann im Blottschreif durg de Astel
Sei Wündspalts purgelt furchtersicht, un krähwärts zirrt sei Nassen
Da hebbet sig de Mann un richt: "No kommet Darsteen Kassen!
No kommet he, no kommet he!" - un all da Spritzback bämmst in'n sne'
De Zarm kühn'ns nimmer fassen ...

Verländert geift an letzt Gerück'
Herdorch de Heen von Peters
Da spanend außig alsen Drück
Hinnach flächt dess Gezeters

Larendebt locht de Avenhumm un ab de Lurgen Beime
Von stillerst ward, niet angepelcht - vorkorst de lichten Eime
Un wenzig blasst de Avenhumm uwer Pickwikkastell
Klamm einerter de Petersmann. Im Blottschreif foh'sen Astel!

Klagenfurt & das zweihundertvierzigste Gedicht

Klagenfurt City

Die Gassen von Klagenfurt.

Ja, is nich einfach ...!

Manchmal würd' ich gern in Kärnten
Heidelbeer'n und Kernobst ernten
Manchmal sind mir - ganz banal
Beer'n und Kernobst scheißegal

Heißt's dann: "Letzte Runde, Mann!"
Steh' ich da, wo ich begann ...

Wörthersee & das zweihundertachtunddreißigste Gedicht

Strandbad Wörthersee

Im Strandbad.

Wörtersee

Es schwamm mal ein verstörtes Reh
Des samstags durch den Wörthersee

Ach nee, ich seh:
War gar kein Reh
Vielmehr ein Stör, den ich verreht
Des' Redlichkeit nun jäh verdreht
Weil ich so Wörter, die ich seh' -
Von denen some ich nicht versteh' -
Mit Tags verseh', die immerhin
Ergeben - wenngleich schwammig - Sinn

Doch grade hör' ich - quel malheur!
In Wirklichkeit war's auch kein Stör

Da ich nun her- und hingekramt
Verbleibt der Vers voll sinnverarmt

Und entspricht als Gedicht - so gedacht' ich im Stillen
Absolut nicht meinem Willen

Erlangen & das hundertsechsundneunzigste Gedicht

Schloss Erlangen

Schon wieder ein Stadtschloss - gestern Braunschweig, heute Erlangen.

Fragen über Fragen

Was willst du mit deinem Gezeter, Erlangen?
Verlangst du von Mittätern bessere Zangen?
Ist nicht so ein Hater per se schon befangen?
Und meinst du, dass zehn Meter Absperrband langen?

Das sind halt so Fragen - die kann man sich stellen
Doch würden hier wahrlich die Antwor-
-ten nicht so richtig was erhellen
Denn, was, zum Teufel, habt ihr vor?

Seiten

RSS - Unsinn abonnieren