Unsinn

Denn manchmal treibt uns die Freude am Laut zu puren Unsinn ...

Rhein-Nahe-Eck (Binger Loch) & das eintausendzweihundertvierundzwanzigste Gedicht

Rhein-Nahe-Eck am Binger Loch

Im Binger Loch

Heut dring'mer noch
Ins Binger Loch
Erst Nahe und dann Rhein!

Der Mäuseturm,
Den Boys ihr Wurm
Sind Mitglied im Verein!

Kaum will sich wer beschwer'n, gefällt's
Sogar der Festung Ehrenfels!

Gen Bingen bringt der Flüsse Schwung
Ergüsse und Vereinigung!

Auch als der Rhein noch stinkig roch,
Kroch er hinein ins Binger Loch!

Prinzipalmarkt & das eintausendeinhundertneunzigste Gedicht

Der Prinzipalmarkt in Münster

Der Kuckuck

Ja, wenn so ein Kuckuck das Nachsehen hat,
Dann tut es gleich doppelt so weh!
Den Doppelkuck fuchzt‘s: „Bin vor Sehnsucht stets platt,
Wenn ich einen Siehssieh-Film seh -
Würd mich gern selbst mit Siehssieh trauen,
Anstatt nur guckguck zuzuschauen!“

Ja, wenn so ein Kuckuck das Nachsehen hat,
Dann plagt ihn das große Wehweh!
Das macht aus nem Au, au!
Nen blauzüngelnd Wau-Wau -
Als Chow-Chow sagt Siehssieh der Kuckuck Ade.

Olympiaturmblick & das eintausendeinhundertneunundsiebzigste Gedicht

München und Olympiapark vom Olympiaturm

Erkenntnisgewinn mit zwei Ausrufezeichen

Unter aller Sau
Hab ich heut gelegen
Und weiß nun genau,
Wie die sich bewegen,
Diese Schweine!
Die hab'n Beine!

Farbigkeit & das eintausendeinhundertsiebenundsiebzigste Gedicht

Rathaus Basel Front

Von Basel und Selba

Die Bälger werd'n von selba
In Basel immer gelba!

Polding & das eintausendeinhundertdreiundsiebzigste Gedicht

Frühling in Ruhpolding

Zur leichtfertigen Betonung von Ruhpoldingen

Chiemgauer und Kiemenkauer,
Die nach Ruhepolen gingen,
Zählt der standorttreue Bauer
Wortlos zu den Ruhpoldingen.

Schlossteich Chemnitz & das eintausendeinhundertste Gedicht

Schlossteich Chemnitz

Fast! (Am Chemnitzer Lapidarium)

Rapide
Stupide
Rappt auf der Stampede
Bushido so Lieder
Von wiederholt wider-
wärtiger solider metrischpoetischer Labilität.

" 'schab fertisch gelabert!" - Ja, nu is zu spät!

Axishirsch & das eintausendvierundsiebzigste Gedicht

Axis im Yalla Nationalpark

Der Hirsch als Kulturfolger

Ein Axis
In Uggs is'
Ein seltener Anblick!
Hier
Längst mit den Haxen
Der It-Girls verwachsen -
Sind Uggs für den Axis-
Hirsch
Irgendwann auch chic!

Doha & das eintausendsechsundsechzigste Gedicht

Flughafen Doha

Katar

Dass Katar log, war völlig klar
Folgerte der Komischsar
Sodass Dohas Katharsis in U-Haft geschah
Des‘ „Oha!“ nahm Gott auch in Gotha noch wahr

Auer Dult & das eintausendneunundvierzigste Gedicht

Auf dem Auer Dult

Zwischen Schalen

Unter den Kartoffelschalen
Finden keine Schönheitswahlen
Statt
Wiewohl unter Schalentieren
Diesbezüglich Dates kursieren
(Datum - Uhrzeit - Stadt)
Auch unter Kartoffelkäfern
(Die ich plante einzuschläfern!)
Wird verdruckst gemunkelt
Warum man wohl Landgaststätten
Die normal geschlossen hätten
Nachmittags verdunkelt
Kurz zuvor gefiel's manch Kerfen
Schick in Schale sich zu werfen
Und man fragt: Warum?

Nun, in der Gerüchteküche
Gehen nicht nur Wohlgerüche
Um
Mitten schaler Nachgeschmäcker
Schreit wohl bald schon ein Entdecker
Der's enthüllet hat:
Sehr wohl finden Schönheitswahlen
Unter den Kartoffelschalen
Statt!

Nur ich kann beim Kartoffelschälen
Nicht zwischen schön und hässlich wählen
Lass zahllose Schalen vom Abfall verwalten
Werd nur eine Schale Kartoffeln behalten

Venlo & das eintausendachtundzwanzigste Gedicht

Venlo Peperstraat

Lo Perfomer

Wenn Venloer Löwen und Buchloer Buchen
Gemeinsam 'n Fan von der J.Lo besuchen
Weil "Hi!" und Lo
Wie So und Though
Sich wörtlich nahe stehen
Fragt mit Verlaub
Und traumberaub
-t vom örtlichen Geschehen
Der Laubbaum bang das Landraubtier:
"Ähm, glaubst du, wir sind lange hier?"

Seiten

RSS - Unsinn abonnieren