Sechszeiler

Gänze & das achthundertzwölfte Gedicht

Wasservögel Flauchersteg

Hastig

Du hast die Seuche an den Hacken
Sie zwingt dich, bäuchlings abzukacken
Und alles ist Malheur

Du hasst die Seuche an den Hacken?
Dann zwing dich, beide abzuzwacken
Es bessert sich, ich schwör'!

Chinesischer Turm & das achthundertelfte Gedicht

Chinesischer Turm

Dem Fem

Ich möchte dich mal richtig gendern
Und ramm' an jedes End' ein "-In"
Werd all den alten Code verändern
Bis dass ich völlig sprachlos bin

Du musst mich darum nicht lang bitten
Mich treibt der Liebreiz deiner Wünsche

Apollotempel & das achthundertdritte Gedicht

Apollotempel im Schlosspark Nymphenburg

Leck mich

Der Gestiefelte Kater?
Ein triefender Pater?
Ob miefende Darter,
Gewiefte Berater -

Einzig qualifizert ist als Chief von Big Data:
Ein niemals sich zierender Stiefkindervater

Winterwonderland & das achthunderterste Gedicht

Alter Nordfriedhof

Altes Eisen

Die Scheinwerfer wandern
Und gönnen nun andern
Im gültigen Spotlight zu steh'n

Du bleibst unverdrossen
Zu allem entschlossen
Nur kann und wird es niemand seh'n

Winter 2.0 & das siebenhundertsiebenundneunzigste Gedicht

Dos Tierras

Schnee um Schnee bedeckt den Baum
Mich umknistert Badeschaum

Bis ich den Alten nicht mehr seh'
Die Fenster längst vom Wasserne-
Bel komplett beschlagen sind

Ich wünsch' dir 'ne ruhige Nacht, dort im Wind

Tempodrom & das siebenhundertachtundachtzigste Gedicht

Tempodrom

Der Eleve

Ich schob den Rock ihr sanft nach oben ...
Doch die Textilie blieb nicht droben
Ich zog an ihrem Slip dadrunter ...
Der fiel an ihren Beinen runter
Ich schob den Rock noch mal nach oben
Denn was misslingt, das muss man proben

Neben der Welle & das siebenhundertsechsundsiebzigste Gedicht

Surfer auf Eisbachwelle

Vom Bescheiden

Ich neide dir die Zeit, die ich nicht mehr habe
Die Schar der Begleiter, den Schalk vor dem Grabe
Den Abschlussball, den letzten Tanz
Den jähen Fall und die Bilanz
Das Neu-sich-um-den-Schlussstrich-reih'n
Doch plötzlich denk' ich: Muss nich' sein!

Milde Krähen & das siebenhunderteinundsechzigste Gedicht

Krähen im Englischen Garten

Der Kosmopolit

Immer muss ich tanzen
Mit den alten Schranzen
Und beherrsch' die Schritte
Nur noch bis zur Mitte!

Geb' dann vor, mein Hampeln wär'
Das Know-how vom Laissez-faire

Letzter Entwurf & das siebenhundertvierzigste Gedicht

Auf der Ilkahöhe

Die da werden von der Wintersonne

Die Schatten werden nicht nur länger, sondern int'ressanter
Wer vermisste schon das Quengeln Sonnenbadverbrannter?

Der letzten Tage Sonnenschein
Birgt das Wissen von einem zerschlissenen Jahr
All das Brüllende, Brennende dringt nicht mehr ein
Und er stellt dich Gestalt gnädig riesenhaft dar

Tor 6 & das siebenhundertzwanzigste Gedicht

Berlin Spreeufer

Die Mysterien der Chinesischen Raumfahrt

Die Chinesen hab'n einst diese Mauer erbaut
dass irgendwann ein Taikonaut
vom Weltall auf die Erde schaut
und funkt: "Can see it – man, I'm proud!"

Ob Mao, ob Mauer (verzeiht den Vergleich!)
viel scheint doch von Dauer im mittigen Reich

Seiten

RSS - Sechszeiler abonnieren