Vierzeiler

Grandezza & das eintausendfünfhundertdreiundvierzigste Gedicht

Häuserfassaden in Venedig

Ohne lange Worte (Ein Kompliment)

Vermiss die Komplimente nicht!
Sie wär'n zu selbstverständlich.

Du weißt, dein Schein verbrennt selbst Licht!
Doch Redezeit ist endlich.

Punta della Dogana & das eintausendfünfhundertneununddreißigste Gedicht

Die Punta della Dogana in Venedig

Wie schön, das letzte Wochenende noch einmal für den zweiten Venedig-Ausflug in diesem Jahr genutzt zu haben ...

Die Ausstellung

Hier wird ein kleiner Teil der Welt
Mir auszugsweise vorgestellt ...

Doch ob das, was als Bild ich ja durchaus versteh',
Auch gilt, wenn ich's da draußen seh'?

Heilige Tiefe Sudelfeld & das eintausendfünfhundertdreißigste Gedicht

Blick aufs Sudelfeld vom Wendelstein

Meine Restreligiösität

Wenn frömmelnd Geist ins Hinten leuchtet,
Spirituell ein Haus erhellt,
Posiert mein Zweifel, doch mir deucht, et-
Was Schwurbel kurbelt an die Welt.

Bayrischzell & das eintausendfünfhundertachtundzwanzigste Gedicht

Blick vom Wendelstein auf Bayrischzell

Hoffnungsschauer

Wieviel Friede doch liegt in der Nachregensonne -
Und ist nur über Leid zu erkaufen!
So ist finsterste Regung ein grade begonne-
Nes Richtfest zum bess'ren Verlaufen.

Poetin I-IV & das eintausendfünfhundertdreiundzwanzigste Gedicht

Poetin und Poesie - Pferdedenkmal am Brandenburgischen Haupt- und Landgestüt in Neustadt (Dosse)

Neustadt (Dosse) - Stadt der Pferde

Vom Gossenkind zum King der Dosse
Schoss der Boss der Droschken Trosse -
Darauf stoß ich an, Genosse,
In der Stadt der großen Rosse!

Hautfarbe & das eintausendfünfhundertdreizehnte Gedicht

Chamäleon in der Masoala Halle im Zürcher Zoo

Lauterer scheint doch die Ruh ...

"Haut ab!", schreit Meute Meute zu,
Bevor man sich verhaut.
Zählt wer zur falschen Häute-Crew,
Werd'n Meutenleute laut.

Stadtschänke Lorch & das eintausendfünfhunderterste Gedicht

Stadtschänke Lorch

Nachtragend

Nachträgliches Gratulieren
Mag noch grad so konvenieren -
Wagt man's aber arg zu spät,
Hat versagt die Pietät.

Zielfoto & das eintausendfünfhundertste Gedicht

Festung Ehrenbreitstein in Koblenz

Nummer 1.500

Nummer Tausendfünfhundert
In 2020 -
Von Muttern bewundert,
Der Rest ruft: "Er kann's nich!"

Riesling & das eintausendvierhundertfünfundneunzigste Gedicht

Weinanbau am Rheinsteig

Z.B. Gedichte mit töfte (bzw. dessen Superlativ)

Töftestens, fänd ich's, mein Seemann,
Öffnetest du mir den Sesam!
Zwischen Scham und Damenbeen'n
Magste Seemannssamen säen!

Submediterran & das eintausendvierhundertachtundachtzigste Gedicht

Flora auf dem Rheinsteig

Wechselwarme im Rheingau

Wenn die Eidechsen hierzuort klandestin sprechen,
Tun sie's klammheimlich gern italienisch.
Denn wenn Echsen die lokalen Eide nicht brechen,
Ist die Wärme der Steine zu wenisch.

Seiten

RSS - Vierzeiler abonnieren