Sechszeiler

Schwermut/Leergut & das fünfhundertdreizehnte Gedicht

Deutsches Historisches Museum Berlin

Pfand der Helden

Ich leerte auf der Autofahrt
Mit Zielpunkt "Leergutautomat"
Vier Flaschen Wermut - ohne Pfand
So nahm denn wahr das halbe Land:
"Seht her, er trinkt nicht nur für's Geld ...!
Man ehre dich, du Leergutheld!"

Winterpause & das fünfhundertzwölfte Gedicht

Eschwege Niederhone

Der Geschmack des Ungereiften

Es scheint die Bläue des mittleren Himmels wie gerade neu geschlüpft
Vom Winter bebrütet, den Übermut preisend und fesch sich ein Platz zwischen Wolken erhüpft
Eskortiert es den ersten Sonnenstrahl, der in diesem Jahre zählt
Und aufdringlich die trägen Samen aus ihrem zähen Schlafe quält

Schon säugt das kecke Vorhutblau die daseinsscheue Ahnung
Und all das "Freu dich nicht zu früh!" - es gilt nicht mehr als Warnung

Heliconien & das vierhundertvierundachtzigste Gedicht

Heliconien im Lancaster Garden

Drei Nächte (The Open-Minded)

Ich bewohne 'ne
Heliconie
Im Blätterspross links, Level acht

Auch rechts schräg daneben
Gibt's irgendein Leben
Ich habe da einmal drei Nächte verbracht

Nachmittag & das vierhundertachtundsiebzigste Gedicht

Puerto Viejo

Die Weichheit und Milde vom Nachmittagslicht

Diese Weichheit und Milde vom Nachmittagslicht
Wo hitzegebeugt sich die Piepmätze sammeln
Und die Blüten sich spreizen vor Nektargewicht
Bis duftender Singsang tönt: "Fertig zum Rammeln!"

Ach, du Nachmittagslicht tust so weich und so mild!
Aber in deinem Herzen schlägt's räudig und wild ...

Orosital & das vierhundertachtundfünfzigste Gedicht

Orosital

Immergrünus tropicans

Nimmersatte Pflanzen quengeln:
"Regen! Regen!" und "Mehr Licht!"
Drum sagt Petrus seinen Engeln:
"Morgen wieder Extraschicht!"

Es gibt in den Tropen stets doppelt viel Wetter
Es ist auch der Regen hier irgendwie netter

Vaduz & das vierhundertdreißigste Gedicht

Vaduz Fußgängerzone

Geduzt in Vaduz
(Schon ein Dutzend Male hab' ich Euch gesagt: Man duzt nicht andre ungefragt!)

Als ich mich völlig unverdutzt
Heut' in der Stadt Vaduz befand
Hab' ich das Näschen mir geputzt
Und faltete 'nen Schutzverband

"'Nen Schutzband?" fragt ihr verdutzt
"Wozu hast du denn den genutzt?"

Basler Rathaus & das vierhundertachte Gedicht

Basler Rathaus

Am Wortfluss

Auf der Basler Faselnach'
Salbaderte ich spaßbadflach

Doch ist, was dem Laberer Labsal
Für die Basen aus Basel dasselbe?

Die erblassen fast vor Darbqual
Im massigen Wortfluss ... des Rheins

Humor & das dreihundertfünfundachtzigste Gedicht

Kölner Dom und Maus

In Kölle gelasse, wenngleich im Hintergrund: Der Dom.

Get Up, Stand Up Comedian!

Wir allesamt sind Frohnaturen
Obgleich man das zunächst nicht sieht
Doch fand ein Trapper unsre Spuren
Am Rand vom seichten Moorgebiet
Der Horton hörte dort ein "Hu"

Das schrieb er dann uns Narren zu

Resi & das dreihundertdreiundsiebzigste Gedicht

Odeonsplatz

Tschechowgetränkter Abend in München

Durst

Ich möchte gern auf großen Plätzen
Dich bei der Wirklichkeit verpetzen
Schnell abtauchen ins Einerlei
Im tiefen Tale, göttlich high
Und dann, erschöpft vom Nichts-Erleben
Wie Schauspieler die Röcke heben

Lindenberg & das dreihundertneunundsechzigste Gedicht

Hutstadt Lindenberg

Fast am Ziel: Ein Auftritt im Hutmuseum zu Lindenberg. Läuft unter Wallfahrt.

Unerfindliche Gründe

In Bergen von Linden
Sechs Zwerge zu finden
Ist ärgerschwer und aufwandshart

Drum ist auch Zwerg Sieben
Im Berge verblieben

Passiert, wenn man an Größe spart!

Seiten

RSS - Sechszeiler abonnieren