Achtzeiler

Sommerjasmin & das eintausendsiebenhundertachtundachtzigste Gedicht

Sommerjasmin

Die Wucht der Zucht (Die Sommerblüher)

Ein Jahr hast du geblumt - nun brülle,
Flut die Flur mit Blütenfülle,
Oppulent wie üppig glühend,
Knülle Farbenprachten blühend,
Die vereint in Übertreibung
Flieh'n den Zügeln der Beschreibung,
Trachtend danach im geballten
Sinnenspiel sich zu entfalten.

Isarlibelle & das eintausendsiebenhundertsechsundachtzigste Gedicht

Libelle am Isarufer bei Unterföhring

Sommerinsektenandacht

Die Bienlein toll'n im Pollenschlüpfer
Von Stempelchen zu Stempel,
Das Zierpen eingegraster Hüpfer
Beteppicht stur den Tempel,
Der sich aus Schwärmerei errichtet -
Und fehlt's ihm auch an Sichtbarkeit:
Ein Wärmeschwall hat ihn gedichtet
Und all dem Schwirrgetier geweiht.

Südliche Heide & das eintausendsiebenhundertzweiundachtzigste Gedicht

aussichtspunkt Heideblick im Naturpark Südliche Fröttmaninger Heide

Sonntagmittag

Die Sonntagsbrühe steht verdickt in den Gassen
Und sammelt sich Masse bis mittags um Eins,
Der Frühstückskaffee restet in seine Tassen
Zum Glockenschlag hiesigen Glaubensgebeins.

Und paarungsbereit liegt der Nachmittag da,
Ich such nach verwertbaren Reizen,
Doch unberückt, aller Erwartungen bar,
Muss langen, die Beine zu spreizen.

Flieder & das eintausendsiebenhundertzweiundsiebzigste Gedicht

Fliederblüte im Garten von Schloss Schleisheim

Ideenlos

Sofern es dir auffällt, dass mir nichts mehr einfällt,
Liegt's grad an der Halde, die mich davon abhält,
Hier heldenhaft Verse zu pfählen,

Ein Rückstau lässt sich kaum verhehlen.
Wenn erst zu viele ins Spiel sich verlieren,
Dann kann man den Anpfiff nur schwerer taxieren.

Es steht so viel bereit - und ich frage mich bloß,
Wie werd ich die Ideen jetzt los?

Wasserturm & das eintausendsiebenhunderteinundsiebzigste Gedicht

Wasserturm des alten Stadtwerks in Moosach

Dem Heißsporn (vorm Shitstorm)

Geduld ist unsere sicherste Währung.
Und verliert sie mitunter an Wert,
Bedarf es den Zukauf nur einer Erklärung,
Die Irritationen entzerrt.

Doch bläht sich in dir das Bedürfnis zu shouten:
Der ist verantwortlich! Die trägt die Schuld!
So fehlt's in den hektisch errichteten Bauten
A) an fast allem - und B) an Geduld.

Regattabadesee & das eintausendsiebenhundertsiebzigste Gedicht

Der Badesee von der Olympia-Regattastrecke Schleißheim

Der Schwerelosigkeit Schwere

Was Astronauten so aus den Händen fällt,
Landet nirgends, nimmermehr,
Trudelt durch eine nicht endende Welt -
Und die gibt als All all dies nie wieder her.

Die Einsamkeit brüht nachschublos
Den x-ten Aufguss aus Resten.
An jeder Luke droht ein Stoß
Von ungebet‘nen Gästen.

Keinfoto & das eintausendsiebenhundertachtundsechzigste Gedicht

Im Obstgarten von Schloss Schleisheim

Ausgemistet

Dass oft besuchte Plätze nun
Für andre Leute gelten,
Dass deine Daseins dun-
Kel sich vereinen auf ein Selten,
In dem sich Rückkehr unerfüllt
Als leer gestreckter Leib enthüllt -

Dies alles macht dir jäh bewusst:
Im Fazit überwiegt Verlust.

Hirschgarten & das eintausendsiebenhundertdreiundsechzigste Gedicht

Belegung vom Gehege des Biergarten Hirschgarten

Einflüsterer

Hinter meinem Rücken ist hinreichend Platz,
Im Nichts außer Hörweite Satz auf Satz
Auch sicher geheim zu besprechen,
Ohne in Ahnung zu stechen.
Doch unbedarft bleiben zu können -
Diesen Schatz scheint ihr mir nicht zu gönnen,
Da ihr alle schützenden Wirbel durchschwätzt.
Wem nützt, dass mein Ruhen ihr so wenig schätzt?

Bayrischzell & das eintausendsiebenhundertneunundfünfzigste Gedicht

Blick vom Seeberggipfel auf Bayrischzell

Condome ohne Pommes (Was Sie auf einer Dichterlesung vermutlich nicht vermuten)

In Prag sah mein Freund Ottokar:
Condome ohne Pommes.
Der Hintergrund war offenbar
Was unbegründet Frommes.

Doch weder er noch ich sah'n je-
Mals Präser ohne Fritten.
Und generell denk ich, ich seh
Oft viel zu wenig Titten.

Gumpenwasserfall & das eintausendsiebenhundertachtundfünfzigste Gedicht

Die Legerwaldgraben-Wasserfälle bei Bayrischzell

Die Grünen Gumpen

Ich tauche meine Quanten stets
In die Grünen Gumpen.
Ich überhör die Frage "Geht's?",
Da lass ich mich nicht lumpen.
Wenn schweinchenpink der Rist erstrahlt,
Hat sich das Britzeln ausgezahlt
Und alles Leben kehrt zurück -
Welch frostgebor'nes warmes Glück!

Seiten

RSS - Achtzeiler abonnieren