Luft

Verse für die Sanguiniker, denen man Luft, Frühling, Morgen, Kindheit zuordnet.
Die unbeschwert lustigen, formverliebt selbstgenügsamen Gedichte.
Hort der Sprachspiele und Massenalliterationen.

Sollte Ihnen ein hier eingereihtes Gedicht eher den anderen Kategorien Erde, Wasser oder Feuer entsprechen, bitte ich, mir eine Nachricht über www.hirnpoma.de zukommen zu lassen!

Handelshof & das eintausenddreihundertdreiundvierzigste Gedicht

Blick vom Handelshof Richtung Essener Rathaus

Kann man viel schwerer dann

Das hier schaut grad aus
Wie‘s Rathaus
Von Essen.
Ich rat‘, schau‘s Dir an, Mann!
Ich schwör‘, ey, dann kann man
So‘n Ausseh‘n viel schwerer vergessen.

Duomo & das eintausenddreihundertneununddreißigste Gedicht

Der Dom in Mailand

Dombesuch

Dom, bumm, Dom, bumm, Platz da, klotz,
Drum Zier-, drum Zierrate, protz,
Prachtwucht, Prachtwucht, ausgestatt,
Statumäldestranzen satt.

Sternenflotte Utting & das eintausenddreihunderteinunddreißigste Gedicht

Weihnachtsmarkt auf der Alten Utting

Weihnachtsmarkt

Wenn wir raus ins Kühle schwärmen,
Uns mit Glühwein aufzuwärmen,
Bis man weihnachtsmannbemützt
Nach und nach einander stützt,
Sich zum Heimweg unterhakt,
Dann ist wieder Weihnachtsmarkt!

Futuriumfassade & das eintausenddreihundertachtundzwanzigste Gedicht

Das Futurium in Berlin

Kleiner Fortschritt

Frug da wer wen, was gescheh'n is,
Gluckst' die Welt nur: "Penis, Penis!"
Schrie ein Unrecht bis zum Himmel,
Hieß die Antwort: "Pimmel, Pimmel!"
Lud man einst zum Totentanz
Schlug der Taktstock: "Schwanz, Schwanz, Schwanz!"
Ruht man heut im Bauch des Bösen
Heißt's auch manchmal: "Mösen, Mösen!"

KaDeWe & das eintausenddreihundertfünfundzwanzigste Gedicht

Weihnachtsschmuck im KaDeWe Berlin

Beides geht nicht

Magst du nackert den Kuss eines Nussknackers schmecken
Oder mal mit Genuss an 'nem Busfahrer lecken?

Man weiß ja um den Reiz von beiden,
Drum dräng'n die Herrn dich zu entscheiden.

Baumkugeln & das eintausenddreihundertvierundzwanzigste Gedicht

Weihnachtsschmuck vorm Bayrischen Hof München

Fürchtet Euch nicht!

Kriegst beim Baumeln der Christbaumkugeln du
'n bisschen Schiss vom Guckenzu,
Vertrau dem klugen Rat der Alten:
Der Christbaumkugeldraht wird halten.

FC Bayern & das eintausenddreihundertneunzehnte Gedicht

Maskottchen vom FC Bayern Alzenau

Späte Herbstahnung

"Wirtin, ich glaub', laubig wird's!"

"Gästchen, nächsten Samstag friert's!"

Altes Casino & das eintausenddreihundertsechzehnte Gedicht

Im Alten Casino am Sauerlandpark Hemer

Die Iserlohner Frage

"Ich frag einmal so: Is a Lohn drin für mich?"
"Anderswo, Bro - hier in Iserlohn nich!"

Lüdenscheid & das eintausenddreihundertfünfzehnte Gedicht

Blick auf Lüdenscheid

Warnung vor der Liebe zu Lüdenscheid

Wenn Lüdenscheider Scheidenleiden
Weider unermüdlich wüden,
Musst prüd' du leider Studen meiden
Ebenso wie Ludenrüden!

Die Kämmende & das eintausenddreihundertdreizehnte Gedicht

Die Kämmende Skulptur auf der Freundschaftsinsel Potsdam

Durchkämmen

Die Zinken ziepen an den Haaren,
Durch die sie haarspaltreihig fahren.

Bei Spliss und Filz ist Kämmen
Gewisslich nix für Memmen.

Seiten

RSS - Luft abonnieren