Krummzeiler

Kloster B'beuern & das eintausendsiebenhundertachtundsiebzigste Gedicht

Silhouette der Klosterkirche von Benediktbeuern

Wohlernährt & benedikt

Wenn sich ...

Bei wohlernährten Bauern
In Benediktbeuern
Nach mehreren Schauern
Die Ernten verteuern,

So wird ...

Sehr, sehr bald das Moos rar -
Ist für die Leut vom Kloster
Dann leider auch kein Kloß da!

Nachbaramsel & das eintausendsiebenhundertvierundsiebzigste Gedicht

Amsel auf dem Nachbardach

Länder in Not

In Bungabunga
Steckt Gabun

Und kann nix dagegen tun.

Wassermarsch & das eintausendsiebenhundertsiebenundsechzigste Gedicht

Fontäne im Hofgarten von Schloss Schleisheim

Beherrscherung

Wie vor Scharen zarter Zaren
Charme wie Contenance bewahren?
Mag man einer deart raren
Chance ganz entsagen?
Oder die Enthaltsamkeit
Halt auf eine andre Zeit
Samtensanft vertagen?

Ruhpolding & das eintausendsiebenhundertneunzehnte Gedicht

Gehzeiten

Wanderer, ist es schon soweit,
Dass auch deine Wanderzeit
Tatsächlich sich
Allmähehlich
Annähern will
Den von gelben Schil-
Dern prognostizierten Gehzeitminuten?
Musstest du dich dafür insgeheim sputen?
Läufst du nun gar
Manchmal Gefahr,
Sie laufend zu überbieten
Wie lausigste Sonntagslaufnieten?

Leider ist es so, dass für die Restzeit auf Erden
Auch Angeber zunehmend
Langsamer werden.

Sammlung Goetz & das eintausendsiebenhundertvierzehnte Gedicht

Sammlung Goetz im Luftschutzbunker im Haus der Kunst München

Kellerlicht

Hab‘n wir im Keller das Licht ausgemacht?
Hatten wir überhaupt Licht?
Wir überzeugten, erleuchteten Leute brauchen‘s ja eigentlich nicht.

Hab‘n wir im Keller das Licht ausgedacht?
Hab‘n wir einander geseh‘n?
Wenn man sich einigt, gilt damit bescheinigt: Alles ist wirklich gescheh‘n.

Hab’n wir im Keller das Licht ausgemacht
Untereinander - als hell?
Auch wenn Chimären in Massen ausscheren - wir bleiben konsensuell.

Steinbachresteis & das eintausendsechshundertsechsundsiebzigste Gedicht

Eisreste an der Brücke über den Steinbach bei Iffeldorf

Carpacciobranding

"Dies latschige Carpaccio
Ist sicher von Versace?" "No!?"
"Der'n Clutch zermatscht halt ebenso."

Abwegig & das eintausendsechshundertneunundzwanzigste Gedicht

Am Bahnhof von Benediktbeuern

Schneefall

Oftmals hat ja der Schnee eine tückische Glätte
Und kein Stück von 'nem pulvrigen Zuckerbelag!
Nein, nach einem Aufstampf- und Antau-Geplätte,
Beweist sich, dass er auch ganz anders vermag.

Fällste drauf, fällt's dir auf!

St. Joseph & das eintausendsechshundertdreizehnte Gedicht

Weihnachtsdeko in der St. Josephskirche in der Maxvorstadt

AI-AI & E

Quasi-Asien und Assi-Gymnasien,
Mangosaft-Lassis und Wahnsinnsintarsien,
Vatertagsparties und Trallalaarien,
Abermals nur Harzer-Roller-Kanarien.

Den Habermas'schen Laberhannes
Mahnt der Jubiliar, er kann es
Besser.

Kesser Messerstecher
Bettennässer, Messnerbecher,
Unvergesslich und behende,

Ende.

Hbf & das eintausendsechshundertzwölfte Gedicht

Weihnachtsdeko am Münchner Hauptbahnhof

Kanada

Das As und eine Ananas
War'n fast am Rande Kanadas.

Das Land verlassen kann das As.

(Das darf zwar auch die Ananas,
Nur grad halt nicht, da ohne Pass)

Dezemberschnee & das eintausendfünfhunderteinundneunzigste Gedicht

Schneespuren am Olympiapark

Spätes Bekennen

Schneidende Kälte
Säbelt hart an mir rum.
Das Jahr ist in Bälde
Auch schon wieder um.
Mein Faible fürs Frösteln
War bloßes Gewäsch.
Nichts Tröstliches ist so
Beliebt wie sein Hash-
Tag.

Seiten

RSS - Krummzeiler abonnieren