Vierzeiler

In the city & das siebenhundertneunundsiebzigste Gedicht

Königstraße Stuttgart

Zur Wellness gehören immer noch zwei

Kaufst du laufend haufenweise
SPA-Produkte für mich ein -
Lasse ich das grundlos Raufen,
Saufen und das Draufsein sein!

Siegestor & das siebenhundertfünfundsiebzigste Gedicht

ÜberzeugungstäterInnenkanon

Alles fertig zum Diktat?
Hier kommt unsre Meinung!
Sie ist richtig wie probat
Eigentlich 'ne Seinung

Pinakothek der Moderne & das siebenhundertdreiundsiebzigste Gedicht

Pinakothek der Moderne

Neuauflage

Ich erkläre dich, du Landschaft
Zu der Summe deiner Punkte
Als Gesandter der Gesandtschaft
Die sich einst in Flächen tunkte

Alice Salomon Hochschule & das siebenhundertzweiundsiebzigste Gedicht

Universität München

Road to Avenidas

Mit den blutigen Nasen verwachsener Schelte
Harren sie im Unbeirr'n
Spart Euch das noch nicht Gebellte!
Einfach mal souverän weiterstudier'n ...

Museales & das siebenhundertneunundsechzigste Gedicht

Am Deutschen Museum

Glück/Gehabt

Von jetzt ab kannst du dich an heute erinnern
Und den Fuchsschwanz vom Tag in Tresoren verstau'n
In den Straßen erzähl'n sie nicht oft von Gewinnern
Und man kann nicht auf weitere Vorkommen bau'n

Garden & das siebenhundertsechsundsechzigste Gedicht

Im Englischen Garten

Die Malhalblangmachungsvorsätze Ellis und ihre Sondierung

Du sonderst dich oft ab, als würd', werte Elli
Ein Grund dieser Welt "Jetzt sei sonderbar!" schrei'n
Doch es gibt auf dem Kreisrund von uns'rem Erdbälli
Schon längst keinen Grund mehr zum Sonderbarsein

Auf Abwegen & das siebenhundertfünfundsechzigste Gedicht

Biergarten am Kleinhesseloher See

Deutsches Museum, Seitentrakt

Dieser taube Wissenszipfel im Abseits
Hat seit Eröffnung des Hauses noch nie int'ressiert
Weshalb dein: "Ach, schau mal hier - wusstest du das?!"
Den rüde Geweckten komplett irritiert

Schattenpflanzen & das siebenhundertvierundsechzigste Gedicht

Schatten im Englischen Garten

Die Streckung

Der Nullmeridian meines Kosmos
Ist schon die nächste Zeile
Komm' grad so mit dem Stift dran

Sonst wart' ich halt 'ne Weile

Elisabethmarkt & das siebenhundertneunundfünfzigste Gedicht

Elisabethmarkt Schwabing

Melancholie

Draußen behupt sich der Abendverkehr,
Und ich pups am Schreibtisch, gedankenschwer.
"Bist Du beschwipst?", fragt mein plappernder Muli –
Und reimt sich geschmeidig auf Lapislazuli.

Abschüssig & das siebenhundertsechsundfünfzigste Gedicht

Olympiaberg München

Mietz too

Me au
Bedeutet:
Habe Schmerzen!
Deshalb geht's uns so zu Herzen ...

Seiten

RSS - Vierzeiler abonnieren