Luft

Verse für die Sanguiniker, denen man Luft, Frühling, Morgen, Kindheit zuordnet.
Die unbeschwert lustigen, formverliebt selbstgenügsamen Gedichte.
Hort der Sprachspiele und Massenalliterationen.

Sollte Ihnen ein hier eingereihtes Gedicht eher den anderen Kategorien Erde, Wasser oder Feuer entsprechen, bitte ich, mir eine Nachricht über www.hirnpoma.de zukommen zu lassen!

Marburg continued & das zweihundertfünfundzwanzigste Gedicht

Marburg Oberstadt

Marburg. Drei Tage Unterkunft. Kein W-LAN. Beinah nirgends.

Diät

Wähn' mich, weh, im Update-Wahn
Ohne W-LAN an der Lahn!
Schon scheint mir ein Online-Sein
Sehnlicher als Sonnenschein!

Nordsee & das zweihundertsiebzehnte Gedicht

Strand bei Westerland

Ein Off-Day On-Shore.

Strandkorb

Ihr Körper irrte übern Sand
Bis sie 'nen leeren Strandkorb fand

Der Korb gab ihr 'nen Korb, sprach: "Nein!
Dein Corpus passt hier gar nicht rein!"

Und schwer enttäuscht sank in den Sand
Ihr Mehrgewicht an Körper ein

Den Körben, die so uncharmant
Soll dieses eine Lehre sein!

Hannover & das zweihundertvierzehnte Gedicht

die drei warmen Brüder an der Leine

Das Heizkraftwerk Hannover-Linden, vom Volksmund gefeiert als die drei warmen Brüder an der Leine.

Eine Chance für Hannover

Hannover wär' ein gutes Wort
Für "Einmal drüber - und dann fort"
Fürs handstreichartig Überwinden
Einen neuen Anfang Finden
Alle Karten neu zu mischen
Altes Leid hinfort zu wischen ...
"Hannover - natürlich!" - doch leider zu spät!
Das Wort ward gebraucht für 'ne Lokalität

Tschu Tschu & das zweihundertdreizehnte Gedicht

Tschu-Tschu-Bahn Landesgartenschau Bayreuth

Beziehungsdramen am Tschu-Tschu-Halt.

So leid

Kaum bucht' ich uns die Tschu-Tschu-Bahn
Will sie viel lieber Kutsche fahr'n

Wagnerstadt & das zweihundertelfte Gedicht

Bayreuth

Ohne Richard kein Bayreuth.

Ich-rat Wagner

Du sollst im hehren Größenwahn
Am Ehrlos-Dich-Entblößen spar'n!

Bayreuth & das zweihundertneunte Gedicht

Bayreuth Festspielhaus

Die Bayerischen Slam-Festspiele. Und nach zwei Tagen Bayreuth fühle ich mich auch ein bisschen Bayreuther.

Bayreuthschaft

Ich hab, woran ich bereits oft mich erfreut
Nie den Umzug von Beirut nach Bayreuth bereut

Allgäu & das zweihundertachte Gedicht

Großer Alpsee

Letztes Souvenir aus dem Allgäu.

Heuer im Gäu

Ein Call-Boy im Allgäu
Wo eh überall Heu
Rumliegt und schon immer lag
Denkt: "Bevor ich jetzt dumm frag
Nehm' ich mir 'nen neuen Ballen."
Heu gehört im Allgäu allen

Großer Alpsee & das zweihundertsiebte Gedicht

Großer Alpsee

"Zu hohe Blitzgefahr!" warnte mich ein Schulkind im Neopren. Andererseits: Gibt es stimmungsvollere Plätze für den Übertritt?

DieSeeLiebenden

Meine Seensucht suchte Ihresgleichen
Um seelig mit ihr um die Ufer zu streichen
Einander wandernd anzuseen
Beim Runden in Seekunden Dreh'n

Gemeinsam in die Wasser steigen
Und sich dem andren nasser zeigen

Schlosssaal Immenstadt & das zweihundertfünfte Gedicht

Schlosssaal Immenstadt

Die beeindruckenden Decken-Eindrücke vom Slam im Immenstädter Schlosssaal wirken nach:

Deckungskapital

Für meine bescheidene Renteneinzahlung
Bitte ich lieb um mehr Stuck und Bemalung
Von Alten- und Pflegeheim-, Krankenhausdecken!

Denn sollte ich dort dereinst zeitreich verrecken
Ängstigt mich, dass ich nur stur in weiße
Ödnis starre und denk: "Scheiße,
Hätt'st beizeiten du mehr eingezahlt
Für einen, der Decken bestuckt und bemalt!"

Balkonien & das hundertachtundneunzigste Gedicht

Aus Balkonien

Vom Balkon der erhöhten Maxvorstadt ins Netz gesetzt.

Zeugen der Dichtung

Ich habe mein Heim nicht über den Dächern
Sondern siedle bescheiden im Dache
Wo Vogelvisiten betäuben und krächern
Beobachtungszögerlich, was ich da mache ...
"Na, Gedichte, du Piepe! Und zwar über dich!"

Das Angesicht zu Angedicht
Behagt den frag'nden Vögeln nicht
Und solch Fokusse fürchtend, verpissen sie sich

Seiten

RSS - Luft abonnieren