Vierzeiler

Eisbachmistel & das eintausendfünfhundertsechsundachtzigste Gedicht

Mistel im winterlichen Englischen Garten

Nur zur Beruhigung

Weil stets sich tumbe Minderheit
Die Stimmungslage schnappt,
Gärt immer stumme Ängstlichkeit,
Dass bald schon nichts mehr klappt.

Marienbrücke & das eintausendfünfhundertfünfundachtzigste Gedicht

Die Marienbrücke zwischen Puppling und Wolfratshausen

Harte Kindheit

Wer wickelt denn, bitte, sein Baby in Windeln?!
Legt's dann in 'ne Krippe - den Tieren zum Fraß!?
Läuft das unter gängigem Fanmob-Beschwindeln,
Als Aufsteigermythos des späteren Stars?!

Borsteifauna & das eintausendfünfhundertdreiundsiebzigste Gedicht

Statue im Garten der Stille der Borstei München

Von hohem Stand

Bin ein Kran ich oder Kranich? -
Filigran ist beides ja!

Viele protestieren: "Gar nich!" -
Ziemlich neidisch offenbar!

Im Garten der Stille & das eintausendfünfhunderteinundsiebzigste Gedicht

Kinderstatuen im Garten der Stille der Borstei München

Nachwuchs

Das Raubein bilanziert vergrätzt:
Der Stein hat sich nicht durchgesetzt -
Und Fels wie Staub befliesen
Nun Moose, Kraut und Wiesen.

Narrenhandwerk & das eintausendfünfhundertneunundsechzigste Gedicht

Wandbemalung in der Borstei München

Die Reimbegleitung zum Zitatmenu, Teil 1

"Mir brauchen a g'scheite Anarchie
Und an starken Anarchen!"

Die Spice Girls war'n nach Wannabe
Rein chartmäßig zum Schnarchen.

Glyptothek & das eintausendfünfhunderteinundsechzigste Gedicht

Bauarbeiten an der Glyptothek München

Papperlapapp - im Lockdown light

Wir wappnen nach rüde gekapptem Berappeln
Uns müde, schlapp und eingeschnappt
Fürs Abseits, in dem wir als abkömmlich zappeln,
Von Albträumen plappernd, wie lang das noch klappt.

Alte Wirkstätten & das eintausendfünfhundertachtundfünfzigste Gedicht

Überruhr Holthausen

Verblasste Chance (an der Heimlichen Liebe zu Heisingen)

Hei, singen wir heut' von der heimlichen Liebe
Der'n Unheimlichkeit ich einst schüchtern gescheut!
Doch wäre anheim ich gefall'n ihr – was bliebe?
Vielleicht hätt' ich's einfach nur gleich schon bereut

Friedhof Überruhr & das eintausendfünfhundertsiebenundfünfzigste Gedicht

Totenhalle am Überruhrer Kommunal Friedhof im Holthuser Tal

Die Haldendichtung nach Löhnmann Herms

Grün ist die Halde
Die Halde ist grün
Doch der Abraum darinnen
Kann bald wieder glüh'n

Traufe di Venezia & das eintausendfünfhundertsechsundvierzigste Gedicht

Auf dem Markusplatz - Blick nach oben

Eine Stilfrage (zur Abwägung der Tatschwere)

Stand vor dem Mord der Lorelei
Ein leiser "I adore you!"-Schrei
Or "More Amore!"-Forderei
Voll forscher Ohr-TorTurtelei?

Touristmenu & das eintausendfünfhundertfünfundvierzigste Gedicht

In den Abseitskanälen von Venedig

In der Touri-Falle (Zur Lust am Nepp)

Uns eint ein Gefühl, das sich selber genießt -
Es würzt uns das unschönste Essen.
Und schmeckt dieser Wein auch nach bissigem Biest,
Verwöhnt uns sein Anblick stattdessen.

Seiten

RSS - Vierzeiler abonnieren