Unsinn

Denn manchmal treibt uns die Freude am Laut zu puren Unsinn ...

Feuerwache 4 & das eintausendfünfhundertzweiundsiebzigste Gedicht

Fassade der Feuerwache 4 Schwabing

O, o, o!

Klopstockkostproben
Und Ostblockkompost,
Toastbrotmikroben
Und Bootsglockenrost,
Postpunkrocktoben
Und Trockenobstmost,
Vom Boss dort droben:
Der Post "All is lost!"

Narrenhandwerk & das eintausendfünfhundertneunundsechzigste Gedicht

Wandbemalung in der Borstei München

Die Reimbegleitung zum Zitatmenu, Teil 1

"Mir brauchen a g'scheite Anarchie
Und an starken Anarchen!"

Die Spice Girls war'n nach Wannabe
Rein chartmäßig zum Schnarchen.

Wauwaubau & das eintausendfünfhundertneunundfünfzigste Gedicht

Bunte Hundekottüten gesehen in Essen-Überruhr

Die Steiger und das Steigern

Ich weigere mich couragiert!
Wenn jeder Bürger Steiger wird
Rückt bald der Ruf, den dies einst hatte
Auf Stufe »Mir doch superlatte!«
Scheint auch ein Steig zuweilen klein
Du steigerst dich da in was rein!
Denn hat es je wen int’ressiert
Ob der Herr Ober Oberst wird?
Der Maier wär’ maist lieber Mai
Der Bayer beißt sich mit good bye
Die Praia preist den Hermann Prey
Der Geier Geist bleibt gerne gay
Oh nein, das Heil vom Trottoir
Liegt sicher nicht im Kompara-
Tiv, da liegste schief, mein Jung’!
Das kommt von der Versteigerung
Und zeigt, wie weit man abgeirrt
Wenn jeder Bürger Steiger wird!

Traufe di Venezia & das eintausendfünfhundertsechsundvierzigste Gedicht

Auf dem Markusplatz - Blick nach oben

Eine Stilfrage (zur Abwägung der Tatschwere)

Stand vor dem Mord der Lorelei
Ein leiser "I adore you!"-Schrei
Or "More Amore!"-Forderei
Voll forscher Ohr-TorTurtelei?

Affenhaus & das eintausendfünfhundertsiebte Gedicht

Einsames Orang Utah Weibchen im Zoo Zürich

Mit Affen im Café und endlich ein Reim auf Menschen

Mit Affen im Café
Und zwei Karaffen Tee
Schien ich die Idee
Aller Pfaffen zu raffen:
Den Menschen hat Gott nach dem Affen geschaffen,
Das „Drauße nur Kännschen“ nach Outdoorkaraffen.

Riesling & das eintausendvierhundertfünfundneunzigste Gedicht

Weinanbau am Rheinsteig

Z.B. Gedichte mit töfte (bzw. dessen Superlativ)

Töftestens, fänd ich's, mein Seemann,
Öffnetest du mir den Sesam!
Zwischen Scham und Damenbeen'n
Magste Seemannssamen säen!

Am Kreuzotterpfad & das eintausendvierhundertachtundsiebzigste Gedicht

Am Kreuzotternpfad im Bayrischen Wald bei Riedlhütte

Gespaltene Kreuzungen

Kreuzt man Kreuzottern mit Ottern -
Würd' wohl das Ergebnis stottern?
"Schlangenschlampe - mir egal!",
Pampt recht eingeschnappt der Aal.

Im Weissen Hasen & das eintausendvierhundertsechsundsiebzigste Gedicht

Treppenhaus im Hotel Weisser Hase Passau

Verbrieftes

"Gut gelaufen, Träger!", rief ich,
Da sein Liefern weiter lief.
Denn ein Lob des Boten schickt sich -
Sehr geschickt war auch sein Brief!

Pullinger Weiher & das eintausendvierhundertfünfundsiebzigste Gedicht

Am Pullinger Weiher

Gesichtsrichtlinie

Allgemein gilt im Gesicht:
Eine Mund- und Nasenpflicht.
Dies schließt ein - will sie was taugen:
Zwei - auch gern umbrillte - Augen.

Berliner Tümpelreiher & das eintausendvierhundertsiebzigste Gedicht

Reiher in Zehlendorf

Auf Hirschpirsch

Auf Hirschpirsch weile ich an Weihern,
Wo reihenweise Reiher reihern.
Hier schrei ich: "Au weia! Beim Reihergespeie
Verleidet's mir Weiher wie Hirschtiergeweihe!"

Seiten

RSS - Unsinn abonnieren